Konzerteinführungen

Wussten Sie, dass Paul Hindemith zu seiner Symphonie und Oper Mathis der Maler vom Isenheimer Altar des Malers Matthias Grünewald inspiriert wurde und daher auch manchmal als „tönendes Triptychon“ bezeichnet wird? Dass Richard Strauss sein populäres Hornkonzert Nr. 1 im Alter von nur 18 Jahren schrieb, sicherlich auch inspiriert durch seinen Vater, einer der führenden Hornisten seiner Zeit, was vielleicht auch die enorme Schwierigkeit des Werkes erklärt? Dass das Klavierkonzert Nr. 2 von Frédéric Chopin zeitlich eigentlich vor dem Klavierkonzert Nr. 1 entstand – als der Komponist erst 19 Jahre alt war? Dass Sibelius seine Tondichtung Finlandia im Jahr 1900 schrieb, als Finnland Teil des russischen Reiches war, und diese bald so beliebt war, dass sie als „heimliche Nationalhymne“ zeitweise verboten wurde? Dass das Violinkonzert von Erich Wolfgang Korngold verschiedene Filmmusikwerke des Komponisten zitiert und so sanglich komponiert ist, dass der Komponist selbst sagte, es sei „mehr für einen Caruso als einen Paganini“ geschrieben?  

Noch ganz andere spannende und oft genug überraschende Hintergründe, musikhistorisch fundiert und mit ganz persönlicher Note, geben wir Ihnen in unseren 14 Konzerteinführungen mit auf den Weg. Oft kommen auch Musiker des Orchesters, Dirigenten oder Solisten bei diesen Veranstaltungen zu Wort.

Genießen Sie einen bereichernden Start in den Konzertabend und lauschen Sie den jungen Musikern mit wissenden Ohren.

Bis dahin, wir freuen uns auf Sie!

Anne Kussmaul (li.) bei einer Konzerteinführung 2017 im Gespräch mit Mariana Vieira, Gewinnerin des Europäischen Komponistenpreises 2017.