5. Juni 2020 - Zugehört - youngeuroclassic
Dieter Rexroth, Künstlerischer Leiter Young Euro Classic

Willkommen in der Rubrik zugehört! Hier lassen wir die Experten und Edelfedern aus unserem Netzwerk zu Wort kommen; mit Gastbeiträgen aus und Interviews zu ihrem Fachgebiet. Diesmal mit Dieter Rexroth, dem Künstlerischen Leiter unseres Festivals. Viel Vergnügen:

Komm! Ins Offene, Freund!

Fast schien es so, auch Young Euro Classic hätte es erwischt, wäre ein Opfer von Corona und müsste 2020 ausfallen. Doch mitnichten so! Musik ist eine Macht, die nicht so leicht zu knacken oder gar wegzusperren ist. Gewiss, Young Euro Classic kann in diesem Sommer nicht mit den großen und für Begeisterung sorgenden Konzerten internationaler Jugendorchester aufwarten. Wir wollten aber auch nicht unser treues Publikum in klangtrockener Sommerödnis alleine lassen.

Also haben wir über Kammermusik nachgedacht über dieses schier unüberschaubare Reservoir an Musik für „Alleine“ bis hin zum Miteinander in überschaubaren und menschlichen Dimensionen. Ohne diese ist die symphonische Orchestermusik nicht denkbar, wäre diese gar nicht erfunden worden. Das Große wächst, wie so vieles im Leben, aus dem Kleinen. Und dann! Welch Wunder! Welchen Reichtum, Vielfalt und Farbigkeit bietet die klassische Kammermusik, die so deutlich macht, dass das Schöpferische stets den Weg, die Spur … ins Offene sucht.

Wir dachten, das sollte unser Geschenk sein für unsere Konzertliebhaber für die, die ohne Musik nicht leben wollen.

Um dem Ganzen angesichts von Corona ein Format zu geben und um unserem Anspruch „Hier spielt die Zukunft“ gerecht zu werden, haben wir die Zusammenarbeit mit den bedeutenden musikalischen Ausbildungsinstituten Berlins gesucht. Die Reaktionen auf Seiten der großen internationalen Ausbildungsstätten  Universität der Künste Berlin (UdK), Hochschule für Musik Hanns Eisler (HfM), der Barenboim-Said Akademie und des Jazz-Instituts Berlin waren mehr als erfreulich und schufen dem Unternehmen einen Sinn in dieser Notzeit.

Außerdem haben wir den langjährigen Wegbegleitern von Young Euro Classic, dem Bundesjugendorchester (BJO) und dem European Union Youth Orchestra (EUYO), das Festival als Forum angeboten – und sie haben zugesagt! Hinzu kommt ein Abend mit Jazz, kuratiert vom Berliner Philharmoniker Wieland Welzel.

Bei aller Skepsis zunächst: Resonanz, Echo und Begeisterung bei den Meistern und ihren Schülern waren und sind überwältigend. Es wird wieder musiziert werden; Musik wird wieder in lebendigen Gemeinschaften aus jungen Musikern und Hörern jeden Alters zu erleben sein. Es wird wieder Publikum geben, wenn auch begrenzt. Es wird Verhaltensrichtlinien geben … wir kennen das!

Ein Musikfest wollen wir feiern, ganz aus dem Geiste einer großartigen und gesellschaftsprägenden wie zugleich aktuellen Musikkultur heraus; sowie im Sinne der musikalischen Jugend und unserer aller kulturellen Zukunft. Musik und Kultur ganz generell bildeten viele Jahrhunderte hindurch das alles verknüpfende Band und Medium, das Europa zu Europa machte; nämlich zu einer Gemeinschaft, die es sich nie leicht machte; die sich in furchtbare Konflikte und Katastrophen verirrte, den Menschen das letzte an Vernunft, Verstand und Glauben zu nehmen schien – und doch immer wieder zu einer „Wiederauferstehung“ gefunden hat. Aus den katastrophalen Endspielen und – in kausalem Verhältnis dazu – aus dem Zurückfinden zu einer übergreifenden kulturellen Lebenspraxis auf der Grundlage einer beispiellosen Fülle des Schöpferischen schuf sich Europa seine Identität.

Stets, wenn auch in unterschiedlichen Stärkegraden, hat sich Europa durch seine ganze Geschichte hindurch und als Phänomen der Moderne auf das antike Griechenland, auf die Kultur und das Denken der Griechen bezogen, doch auch auf den judäischen Monotheismus, den Wurzelgrund des Christentums. Das Eröffnungskonzert von Young Euro Classic 2020 steht in einem konkreten Sinn ganz im Zeichen dieser Botschaft (Mendelssohn!); und nirgends im schöpferischen Sinn deutlicher und ausgeprägter manifestiert sich diese Botschaft als in der Fülle der „klassischen Musik“ bei Young Euro Classic 2020.

Dieter Rexroth, 2020

Mehr aus dieser Rubrik:

Willkommen in der Rubrik zugehört! Hier lassen wir die Experten und Edelfedern aus unserem…

Auch interessant:

  Ohne unsere großartigen Partner von den Berliner Ausbildungsinstitutionen wäre Young Euro Classic 2020 nichts…
Der dritte Abend von Young Euro Classic 2020 liegt ganz in den…
Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Not readable? Change text.