Young Euro Classic Ensemble China - Deutschland

© MUTESOUVENIR | Kai Bienert

Das Projekt „Young Euro Classic Orchester Deutschland – China“ verfolgt das Ziel, den interkulturellen Dialog zwischen jungen Menschen aus China und Deutschland durch das gemeinsame Musizieren und Erarbeiten von musikalischen Werken zu befördern. 18 Musiker*innen zwischen 15 und 26 Jahren aus beiden Ländern kommen in einer einwöchigen Probenphase unter der Leitung der in Berlin lebenden chinesischen Schlagwerkerin HU Shengnan und des Fagottisten Thomas Ludes (Beethoven-Orchester Bonn) zusammen, um sich auf Augenhöhe zu treffen, die jeweils andere (Musik-) Kultur und einander kennen zu lernen und im Anschluss als neuer bi-nationaler Klangkörper zu konzertieren. Die Begegnung zwischen traditionellen chinesischen und europäischen klassischen Instrumenten, zwischen Ost und West wird sich spannungsreich im Programm widerspiegeln. Eigens für das Ensemble arrangiert werden die Serenade Nr. 13, Eine Kleine Nachtmusik von Mozart sowie Inventionen von J. S. Bach in kleineren Ensemblebesetzungen aufgeführt werden. Darüber hinaus werden u.a. neben Stücken der traditionellen chinesischen Musik auch Sätze aus der Kleinen Kammermusik von Paul Hindemith sowie aus Mozarts Klavierquartett in g-Moll zu hören sein. Als Pre-Opening von Young Euro Classic ist dieses Projekt, auf Initiative des chinesischen Botschafters SHI Mingde, Teil der Feierlichkeiten zu 45 Jahren diplomatischen Beziehungen China – Deutschland und reiht sich in die bi-nationalen Musik- und Tanzprojekte von Young Euro Classic mit verschiedenen Konservatorien in China und Deutschland anlässlich der 35. (2007) und 40. (2012) Jahrestage ein.

Anlässlich der Feierlichkeiten zu 45 Jahren diplomatischer Beziehungen China – Deutschland.
17. August 2017 20:00

Dr. Ralf Kleindiek

© Bundesregierung / Denzel

Dr. Ralf Kleindiek (SPD) gilt als souverän und unprätentiös. Seit er am 08.01.2014 von Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig zum Staatsekretär im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend ernannt wurde, waltet er seines neuen Amtes, spricht auf vielen Podien und repräsentiert das Ministerium mit großem Sympathiefaktor. Geboren in Hameln, studierte Kleindiek zunächst Rechtswissenschaft in Gießen und arbeitete in den folgenden Jahren u.a. im Bundesministerium des Inneren, in unterschiedlichen Posten im Bundesjustizministerium und zuletzt als Staatsrat bei der Hamburger Behörde für Justiz und Gleichstellung. Sein Fortgang aus Hamburg war für die Hamburger unglücklich, für ihn aber praktisch: Denn der mit seiner Familie in Brandenburg lebende Staatssekretär musste vorher viel pendeln. In einem Interview mit der Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch im vergangenen Jahr sagte er: „Jugendpolitik muss international sein, muss von der gegenseitigen Erfahrung der Jugendlichen in den unterschiedlichen Ländern leben.“ Wenn diese Überzeugung mal nicht die perfekte Voraussetzung für eine Patenschaft beim Festival Young Euro Classic ist…

Pate des Abends
Hu Shengnan

Nach ihrer Ausbildung am Zentralkonservatorium in Beijing und weiteren Studien in Graz kam die chinesische Schlagzeugerin Shengnan Hu nach Berlin, wo sie an der Musikhochschule Hanns Eisler als Schülerin von Rainer Seegers, Franz Schindlbeck und Li Biao 2011 ihr Konzertexamen mit Auszeichnung bestand. Anschließend wechselte Shengnan Hu ans Mozarteum Salzburg, wo sie als Meisterstudentin mit dem Schlagzeuger Peter Sadlo arbeitete. Ebenfalls 2011 gründete Shengnan Hu in Berlin ihr eigenes Ensemble „Percussion Cycle Berlin“. Außerdem arbeitete sie mit zahlreichen Orchestern in Deutschland, China und Österreich zusammen und trat bei renommierten Festivals wie dem Kissinger Sommer, den Kasseler Musiktagen und dem Tollwood Festival München auf. Ein Höhepunkt in der Karriere von Shengnan Hu war die Teilnahme als Schlagzeugsolistin der Abschlusszeremonie bei den Olympischen Spielen von Peking im Sommer 2008.

Schlagwerk und Künstlerische Leitung
Thomas Ludes

Thomas Ludes studierte an der Musikhochschule Saarbrücken Fagott bei Alfred Rinderspacher. Im Anschluss an sein Studium wurde er 1983 als Solo-Fagottist im Sinfonieorchester Wuppertal engagiert. Seit 1994 ist er in gleicher Position im Beethoven Orchester Bonn tätig. Seit dem Wintersemester 2006 hat er eine Professur für Kammermusik an der Folkwang Hochschule in Essen inne. Er ist Dozent bei verschiedenen Bonner Orchestern, der internationalen Sommerakademie für Kammermusik in Nordhorn und der Jungen Deutschen Philharmonie. Außerdem ist er Leiter des Bläserensembles an der Kreuzkirche Bonn und hat bei zahlreichen interkulturellen Musikprojekten von Young Euro Classic in Indien, China und Brasilien mitgewirkt.

Dozent und Dirigent

Young Euro Classic auf Abenteuerwegen – die bildende Kraft der Musik: Begegnung, Verstehen, Freundschaft! Ein deutsch-chinesisches Kammermusikprojekt u.a. mit Werken von Bach, Mozart und chinesischen Komponisten.

PROGRAMM

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791): „Eine kleine Nachtmusik“ KV 525 (1787), 1. Allegro (arr. Hang Zou / Mingwei He)

Hu Shengnan (*1985): Improvisation für Trommel solo

Paul Hindemith (1895-1963): Kleine Kammermusik für Bläserquintett op. 24 Nr. 2 (1922)
1. Lustig – 3. Ruhig und einfach – 2. Walzer

Traditionell: „Fluss im Frühling, Mond in der Nacht“, „Schöne Blumen im Vollmond“

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791): „Eine kleine Nachtmusik“ KV 525 (1787), 2. Romanze – Andante (arr. Hang Zou / Mingwei He)

–PAUSE–

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791): Klavierquartett g-Moll KV 478 (1785), 3. Satz Rondo – Allegro

Shengnan Hu (*1985): Ohne Titel Nr. 1 (Uraufführung)

Tao Jiazhou (*1933): „Driving a Cart“

Traditionell: „Kleines Lied aus Henan“

Robert Schumann (1810-1856): “Album für die Jugend“ op. 68 (arr. Walter Thomas Heyn)
Armes Waisenkind – Kleiner Morgenwanderer – Erster Verlust – Schnitterliedchen

Johann Sebastian Bach (1685-1750):
Invention Nr. 1 C-Dur BWV 772 (1723, arr. Hang Zou / Mingwei He)
Sinfonia Nr. 2 c-Moll BWV 788 (1723, arr. Hang Zou / Mingwei He)
Invention Nr. 4 d-Moll BWV 775 (1723, arr. Hang Zou / Mingwei He)
Sinfonia Nr. 3 D-Dur BWV 789 (1723, arr. Hang Zou / Mingwei He)
Sinfonia Nr. 12 A-Dur BWV 798 (1723, arr. Hang Zou / Mingwei He)
Invention Nr. 13 a-Moll BWV 784 (1723, arr. Hang Zou / Mingwei He)

Bildergalerie

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Not readable? Change text.