St. Petersburg

Russisch-Deutsche MusikAkademie

Spiegelungen zwischen Himmel und Erde
06. August 2020 20:00

Konzerthaus, Berlin

Ensemble 2012

Marina Grauman

© Zuzanna Speciał

Name: Marina Graumann
Geburtsland: Russland
Instrument: Violine
Aktuelle Lehre: Ulf Wallin, HfM Hanns Eisler Berlin

Der Titel meiner Autobiografie wäre: 50 gute Gründe, sich von der Geige fernzuhalten, und warum die nicht funktionieren

Die wichtigste Lektion meiner bisherigen Musikkarriere:  …wurde mir von der Psychologin an meiner Schule in Sankt-Petersburg beigebracht. Faulheit ist eine Erfindung, die nur den Mangel an Motivation bezeichnet. Wenn man genug Motivation findet, gibt es immer genug Kraft und Zeit für alles.

 

 

 

 Violine
Rimma Benyumova

Name: Rimma Benyumova
Geburtsland: Russland
Instrument: Violine
Aktuelle Lehre: Ulf Wallin, HfM Hanns Eisler Berlin

Der Titel meiner Autobiografie wäre: Meiner ersten 26 Jahre

Die wichtigste Lektion meiner bisherigen Musikkarriere: Mit großen Künstlern und Lehrern zu kommunizieren, von ihrer Weisheit zu lernen und der Versuchung zu widerstehen, jemanden zu kopieren. Den eigenen Weg zu finden, ist die wichtigste Lektion.

Violine
Elizaveta Zolotova

 

Name: Elizaveta Zolotova
Geburtsland: Russland
Instrument: Viola
Aktuelle Lehre: Prof. Wilfried Strehle, UdK Berlin

Der Titel meiner Autobiografie wäre: Kenne dich selbst, verstehe den Anderen.

Die wichtigste Lektion meiner bisherigen Musikkarriere: Musik tröstet auch in dunklen Zeiten.

 

 

Viola
Florian Schmidt-Bartha

Name: Florian Schmidt-Bartha
Geburtsland: Deutschland
Instrument: Violoncello

Der Titel meiner Autobiografie wäre: Ich halte mich selbst für nicht wichtig genug, um eine Autobiografie über mein Leben zu schreiben. Aber falls dies in irgendeinem Paralleluniversum doch der Fall sein sollte: “Lieber spät, als nie”

Die wichtigste Lektion meiner bisherigen Musikkarriere: “Memento audere semper” – Denke immer daran, zu wagen.

Der Auftritt meiner Träume wäre:  Den hatte ich bereits. Das Cellokonzert von Dvorak mit meinem Vater am Dirigentenpult zu spielen – in seinem Heimatland Rumänien mit der Staatsphilharmonie in Iaşi – diese schöne und intensive Erinnerung wird mich mein Leben lang begleiten. Wunschkonzert für die Zukunft: einmal mit dem Ausnahmepianisten und Klangmagier Denis Matsuev spielen; völlig egal, was und wo.

Violoncello
Nikolaus Rexroth

Name: Nikolaus Rexroth
Geburtsland: Deutschland
Instrument: Klavier

Die wichtigste Lektion meiner bisherigen Musikkarriere: Einander zuhören.

Der Auftritt meiner Träume wäre: Mit Freunden in der Carnegie Hall in New York aufzutreten, nehme ich an..

 

 

 

Klavier
Aliya Vodovozova

Name: Aliya Vodovozova
Instrument: Flöte

Der Titel meiner Autobiografie wäre: Portrait

Der Auftritt meiner Träume wäre: Jede Aufführung ist aufregend, schwer zu sagen… vielleicht ist eine Traumaufführung, mit den Musikern zu spielen, die man bewundert und Musik zu spielen, die man liebt.

 

 

 

Flöte
Marianne Mittenzwey

Name: Marianne Mittenzwey
Geburtsland: Deutschland
Instrument: Oboe
Aktuelle Lehre: Dominik Wollenweber, HfM Hanns Eisler Berlin

Die wichtigste Lektion meiner bisherigen Musikkarriere: Offen zu sein, für das, was kommt und dass es das Allerwichtigste ist, mir verbunden zu bleiben.

Der Auftritt meiner Träume wäre: Ich träume von einem Ort, an dem Spieler und Publikum zu einer Gemeinschaft werden, wo sie zusammenkommen während der Veranstaltung und so gemeinsam etwas entsteht und  erlebt werden kann.. Keine Abgrenzung  zwischen  Künstlern und  Zuhörern, dafür Menschen, die jede ihre Funktion haben.

 

Oboe
Patrick Hollich

Name: Patrick Hollich
Geburtsland: Deutschland
Instrument: Klarinette
Aktuelle Lehre: Francois Benda, UdK Berlin

Die wichtigste Lektion meiner bisherigen Musikkarriere: Weitaus erstrebenswerter als die Suche nach der Perfektion, ist es Interessant zu sein.

Diese 3 Dinge haben mich durch den Lockdown gebracht:
1) Meine Familie
2) Kammermusik
3) Toilettenpapier

Klarinette
Aziz Baziki

Name: Aziz Baziki
Geburtsland: Türkei
Instrument:  Fagott
Aktuelle Lehre: Prof. Volker Tessmann, HfM Hanns Eisler Berlin

Der Titel meiner Autobiografie wäre: Eine kleine Sechzehntel auf einer Partitur

Die wichtigste Lektion meiner bisherigen Musikkarriere: Zusammenhalt und das Bewusstseein, dass man ein Teil der Musik ist. Dass die Töne und Noten zur Msuik gehören, ebenso wie die Momente, die wir beim gemeinsamen Musizieren erleben. Diese Momente sind die wichtigsten!

 

Fagott
Maciej Baranowski

Name: Maciej Baranowski
Geburtsland: Polen
Instrument: Horn

Diese 3 Dinge haben mich durch den Lockdown gebracht:
1) Sport
2) Essen
3) Freunde

 

 

Horn

Dietrich Mattausch

© Gerhard Kassner

Burgtheater Wien, Schauspielhaus Hamburg, Residenztheater München – Dietrich Mattausch war auf allen wichtigen Bühnen im deutschsprachigen Raum zu Hause. Und natürlich auf dem Bildschirm: „Der Fahnder“, „Traumschiff“, „Tatort“, viele Krimis, aber auch jede Menge ernste Rollen wie in der „Wannsee-Konferenz“. Mattausch zählt zu den bekannten Schauspielern Deutschlands – im Fernsehen und auf den Brettern, die gerade auch für ihn die Welt bedeuten. Dabei kam er erst auf Umwegen zu seinem Traumberuf, quälte sich durch eine Lehre als Speditionskaufmann, nahm nebenbei Schauspielunterricht, tingelte dann relativ lange auf Provinzbühnen herum und schaffte erst mit Mitte dreißig den Durchbruch. Dann aber richtig! Hochgewachsen, mit schütterem Haar gilt er als Idealbesetzung für Banker, Ärzte, Direktoren oder hohe Beamte. Da gibt er dann oft den eiskalt berechnenden Typ oder den zynischen Intellektuellen. Im Privatleben ist er ganz anders: amüsant, neugierig, offen, engagiert und sehr nachdenklich. Neben dem Theater gilt seine Liebe der Musik. Gut für Young Euro Classic: Das Festival begleitet er von Anfang an, seit 20 Jahren, mit großem Engagement und tiefer Freundschaft.

 

Rezitation

SERGEJ PROKOFJEW

Ouvertüre über hebräische Themen op. 34 für Klarinette, Streichquartett und Klavier

PJOTR TSCHAIKOWSKI

Aus den „Jahreszeiten“ für Klavier, bearbeitet für Ensemble

MODEST MUSSORGSKI

„Bilder einer Ausstellung“ für Klavier, bearbeitet für Bläserensemble

Hausöffnung um 19:30 Uhr.

Programm

Bis zum Ende des Zarenreichs war St. Petersburg die musikalische Metropole des russischen Reiches. Was also lag näher, als beim neukonzipierten Festival Young Euro Classic 2020 auch dieser Stadt ein Porträt zu widmen! Aus der Fülle prominenter Namen war nur Platz für drei große Komponisten, zwei davon in ungewöhnlichen Bearbeitungen. Das gilt vor allem für Mussorgskis Klavierzyklus Bilder einer Ausstellung, der hier von einem Bläserensemble musiziert wird. Aber auch Tschaikowskys Jahreszeiten, eigentlich komponiert für Klavier solo, wurde für dieses Konzert einem größeren Instrumentalensemble anvertraut. Dazu passt als Eröffnungsstück bestens Prokofjews Ouvertüre über hebräische Themen für sechs Musiker inklusive Klavier. Bei so viel russischen Werken ist der authentische russische Sound garantiert: Denn auf der Bühne des Konzerthauses widmen sich explizit russische Studierende aus Berlin den Kompositionen ihrer Landsleute.

Tickets sind auch an der Abendkasse erhältlich.

 

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Not readable? Change text.