Im Dialog
Groß und allein
08. August 2020 20:00

Konzerthaus, Berlin

Schaghajegh Nosrati

© Michael Reinicke

Name: Schaghajegh Nosrati
Geburtsland: Deutschland
Instrument: Klavier
Aktuelle Lehre: Sir András Schiff, Barenboim-Said Akademie

Die wichtigste Lektion meiner bisherigen Musikkarriere: Nicht die Karriere ist das Ziel, sondern die Entwicklung eines reichen Innenlebens.

Diese 3 Dinge haben mich durch den Lockdown gebracht:
1) Das Wohltemperierte Klavier von J.S. Bach
2) Morgens auf dem Balkon zu sitzen und den Vögeln zuzuhören
3) Die Erkenntnis, dass „alles ein gutes Ende nimmt für den, der warten kann“ (Leo Tolstoi)

 

 

Klavier
Marcel Johannes Kits

© David Ausserhofer

Name: Marcel Johannes Kits
Geburtsland: Estland
Instrument: Violoncello
Aktuelle Lehre: Prof. Jens Peter Maintz, UdK Berlin

Der Titel meiner Autobiografie wäre: Marcello

Die wichtigste Lektion meiner bisherigen Musikkarriere: Talent sind 10%, Arbeit 90%!

 

Violoncello
Mo Zhou

Name: Mo Zhou
Geburtsland: China
Instrument: Klavier
Aktuelle Lehre: Prof. Markus Groh, UdK

Die wichtigste Lektion meiner bisherigen Musikkarriere: Die Noten richtig lesen und sich dann selbst aufnehmen, anhören, korrigieren und schließlich verbessern.

Der Auftritt meiner Träume wäre:  In jeder großen Kirche einmal die Goldberg Variationen von J.S. Bach spielen.

 

Klavier
Mayumi Kanagawa

© Kaupo Kikkas

Name: Mayumi Kanagawa
Geburtsland: Deutschland
Instrument: Violine
Aktuelle Lehre: Kolja Blacher, HfM Hanns Eisler Berlin

Die wichtigste Lektion meiner bisherigen Musikkarriere: Es gibt unendliche viele Möglichkeiten, eine Sache wahrzunehmen.

Diese 3 Dinge haben mich durch den Lockdown gebracht:
1) Das gute Wetter
2) Verrückte Freunde
3) Mein Bett

 

Violine

JOHANN SEBASTIAN BACH

Auszüge aus „Die Kunst der Fuge“ für Klavier BWV 1080

JOHANN SEBASTIAN BACH

Suite Nr. 2 d-Moll für Violoncello BWV 1008

JOHANN SEBASTIAN BACH

Partita Nr. 4 D-Dur für Klavier BWV 828

JOHANN SEBASTIAN BACH

Partita Nr. 2 d-Moll für Violine BWV 1004

Künstlerinnen und Künstler der Universität der Künste Berlin, Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin und Barenboim-Said Akademie
Hausöffnung um 19:30 Uhr

Programm

Das Motto des Konzerts „Im Dialog: Groß und allein“ beschreibt genau die Herausforderung, der sich an diesem Abend vier junge Studierende der Berliner Hochschulen und der Barenboim-Said-Akademie stellen. Als Solisten setzen sie sich – jede*r für sich allein – mit dem Kosmos der Musik Johann Sebastian Bachs auseinander. Dessen Genie war wie kein anderer Komponist vor oder nach ihm in der Lage, einem einzigen Instrument ein Höchstmaß an Kunstfertigkeit und Ausdruck abzugewinnen. Das gilt für die Kunst der Fuge, komponiert für ein Tasteninstrument, genauso wie für die Solo-Partiten für Violine, in denen Bach weit über die italienischen Vorbilder hinausging. Geradezu neu erfunden hat er die Solo-Suiten für Violoncello, von denen hier die dunkel gefärbte zweite in d-Moll zu erleben ist, während die brillante vierte Klavier-Partita D-Dur das Programm abrundet. Ein Abend zum Hinhören – für Ohr, Seele und Gehirn.

Tickets sind auch an der Abendkasse erhältlich.

 

Mitschnitt

Das Konzert wird von Deutschlandfunk Kultur aufgezeichnet und in der Sendung Konzert am 13.08.2020 um 20:03 h bundesweit gesendet – über UKW, DAB+, online und App. 

Bildergalerie

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Not readable? Change text.