European Union Youth Orchestra

© Peter Adamik

Europäischer geht es nicht: Aus allen 28 EU-Staaten kommen die 140 Musiker, die jährlich durch Vorspiele aus etwa 4000 Kandidaten für das European Union Youth Orchestra ausgewählt werden. Etwa 3000 Musiker haben in den nunmehr fast 40 Jahren seit der Gründung 1976 das EUYO durchlaufen; viele der bedeutendsten Dirigenten, von Herbert von Karajan über Sir Georg Solti bis Leonard Bernstein, haben das Orchester geleitet. Gegenwärtiger Music Director ist seit 2000 Vladimir Ashkenazy. Tourneen führten das EUYO um den ganzen Erdball, nach Sao Paolo und New York ebenso wie nach Mumbai und Seoul. Die Auftritte bei Young Euro Classic – darunter mit Vladimir Ashkenazy, Herbert Blomstedt und Gianandrea Noseda – gehören seit Gründung des Festivals zu den jährlichen Highlights. Finanziert wird das EUYO durch das EU-Kulturprogramm sowie Zuwendungen aller 28 EU-Mitgliedsstaaten. 2014 startete das Orchester sein ambitioniertes Programm „Towards 2020“, bei dem in einem breit angelegten Kooperationsprojekt neue Formen der Musikerausbildung in Hinblick auf die gesellschaftlichen Veränderungen des 21. Jahrhunderts entwickelt werden sollen.

www.euyo.org.uk

International
11. August 2015 20:00

Konzerthaus, Berlin

Dr. Matthias Kollatz-Ahnen

Dr. Matthias Kollatz-Ahnen ist Finanzsenator in Berlin.

Schon zu Studienzeiten an der TU Darmstadt stand Dr. Matthias Kollatz-Ahnen (SPD) für sozialdemokratische Werte ein: als Asta-Mitglied für die Juso-Hochschulgruppe. Seitdem ist in seinem Leben viel passiert, das politische Engagement aber hat überdauert. Der Diplom-Physikingenieur, der später noch ein Studium der Volkswirtschaft in Frankfurt am Main und Berlin hinterherschob, ist heute Berlins Finanzsenator und hat damit die nicht ganz einfache Aufgabe, die chronischen Geldprobleme der Hauptstadt in geregelte Bahnen zu lenken. Als früherer Vorstand der Europäischen Investitionsbank, ehemaliger SeniorExpert bei der Unternehmensberatung PricewaterhouseCoopers und Mitglied des Beratungsgremiums der EU Kommission ‘Innovation for Growth‘ dürfte ihm diese Aufgabe liegen. Mit seiner Frau kann er sich ebenfalls austauschen, diese bekleidet nämlich denselben Posten im Bundesland Rheinland-Pfalz. Ob er dort wohl ab und zu mit seinem Motorrad hinfährt? Zumindest am 11. August wird er aber zu unserer Freude in Berlin sein, und als EU-Experte die Patenschaft für das European Union Youth Orchestra übernehmen!

Pate des Abends
Xian Zhang
© Nora Roitberg

© Nora Roitberg

Die chinesisch-amerikanische Dirigentin Xian Zhang, geboren 1973 in Dandong, erhielt ihre musikalische Ausbildung am Zentralkonservatorium in Beijing, wo sie schon mit 16 Jahren erste Dirigierkurse belegte. Mit 19 Jahren leitete sie am Opernhaus von Beijing ihre erste Opernaufführung (Mozarts „Die Hochzeit des Figaro“). Als 25-Jährige ging Xian Zhang zur weiteren Ausbildung in die USA, wo sie ab 2004 als Assistenzdirigentin von Lorin Maazel beim New York Philharmonic tätig war. Danach entwickelte sich schnell ihre eigene Karriere, die sie zu bedeutenden Orchestern wie dem Los Angeles Philharmonic, dem London Symphony Orchestra und dem Concertgebouw Orchester in Amsterdam führte. 2009 wurde Zhang Chefdirigentin des Orchestra Sinfonica Giuseppe Verdi in Mailand; seit 2011 ist die Dirigentin Artistic Director der niederländischen NJO Music Academy. Neben ihren zahlreichen Opernengagements (Washington, Mailand, Cardiff, Savonlinna) setzt sie sich besonders für Werke chinesischer Komponisten wie Chen Yi, Huang Ruo, Qigang Chen und Tan Dun ein.

Dirigentin
Alisa Weilerstein
© Decca / Harald Hoffmann

© Decca / Harald Hoffmann

Gerade einmal 33 Jahre alt, kann die amerikanische Cellistin Alisa Weilerstein bereits auf eine (fast) 30-jährige „Karriere“ zurückblicken. Denn mit nur vier Jahren erfüllten ihr die Eltern den Wunsch nach einem Cello, und sechs Monate später trat sie erstmals öffentlich auf. Mit 13 gab Weilerstein mit Tschaikowskys Rokoko-Variationen ihr Debüt mit dem Cleveland Orchestra, mit 15 war sie erstmals in der New Yorker Carnegie Hall zu hören. Seitdem hat sich die Musikerin schnell einen Platz unter den besten Cellisten der jüngeren Generation erobert. Sie wurde weltweit zu allen großen Festivals eingeladen; in der letzten Saison musizierte sie mit dem Orchestre de Paris und dem London Philharmonia Orchestra, dem Tonhalle Orchester in Zürich, dem New York Philharmonic und dem NHK Orchestra Tokyo. Mit Daniel Barenboim nahm sie die Cellokonzerte von Edward Elgar und Elliott Carter auf, zuletzt erschien ein Recital mit Solo-Sonaten des 20. Jahrhunderts bei ihrem Label DECCA. In ihrem Einsatz für zeitgenössische Musik spielt Weilerstein nicht nur regelmäßig Werke von Osvaldo Golijov, Lera Auerbach und Joseph Hallman, sondern bestritt 2014 auch die New Yorker Premiere von Matthias Pintschers Cellokonzert „Reflections on Narcissus“.

alisaweilerstein.com 

Violoncello

PJOTR TSCHAIKOWSKI

Fantasie-Ouvertüre «Hamlet» op. 67 (1888)

PJOTR TSCHAIKOWSKI

«Rokoko-Variationen» für Violoncello und Orchester
op. 33 (1877)

DMITRI SCHOSTAKOWITSCH

Symphonie Nr. 5 d-Moll op. 47 (1937)

PROGRAMM

Von wegen „nur“ Europa: Das European Union Youth Orchestra (kurz EUYO genannt), in dem hervorragende junge Musikerinnen und Musiker aus allen 28 EU-Staaten mitspielen, blickt konsequent über den geografischen Tellerrand hinaus. Am Pult steht bei der diesjährigen Sommertournee die vielgefragte chinesische Dirigentin Xian Zhang, und das Programm hat ganz und gar Russland im Auge: Mit der grüblerischen „Hamlet“-Ouvertüre und den verspielt-virtuosen „Rokoko-Variationen“ für Violoncello und Orchester gratuliert das EUYO dem Russen Pjotr Tschaikowski zu seinem 175. Geburtstag in diesem Frühjahr. Als zentrales Werk nach der Pause erklingt die großartige fünfte Symphonie von Dmitri Schostakowitsch von 1937, die in ihren starken Kontrasten zwischen Düsterkeit, Kraft und Emphase die ganze Doppelbödigkeit seines Schaffens widerspiegelt.

Das EUYO wird unterstützt von den 28 Mitgliedsstaaten der Europäischen Union.

Festivalimpressionen

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Not readable? Change text.