Bundesjugendballett

© Silvano Ballone

Das auf Initiative von Prof. John Neumeier gegründete Bundesjugendballett ist in seiner Form in Deutschland einzigartig. Acht professionelle Tänzerinnen und Tänzer zwischen 18 und 23 Jahren tanzen für maximal zwei Jahre zusammen in der vom Bund geförderten jungen Compagnie, die Ballett zu einem öffentlichen und sozialen Erlebnis macht. Das Ensemble tanzt daher nicht nur in Theatern und bei Festivals, sondern auch in Schulen, Seniorenresidenzen, Schwimmbädern, Clubs und sogar Gefängnissen. Tanz, Musik und Gesang sind bei den Auftritten der jungen Compagnie mit ihren Partnern gleichwertige Künste. Das Bundesjugendballett ehrt die Vergangenheit mit der Einstudierung von Werken der Ballettgeschichte, erlebt die Gegenwart in der Arbeit mit zeitgenössischen Choreografen unterschiedlichen Alters und Stils und investiert in die Zukunft des Tanzes durch eigene Kreationen und die Förderung junger Choreografie-Talente. Die Tänzerinnen und Tänzer kommen aus der ganzen Welt. Ihre Heimat ist das Ballettzentrum Hamburg John Neumeier, ihre Sprache ist der Tanz. Seit ihrem Young Euro Classic Debüt 2012 treten die Tänzer gemeinsam mit jungen Musikern 2020 zum neunten Mal bei Young Euro Classic auf.

International
29. Juli 2020 20:00

Konzerthaus, Berlin

John Neumeier

© Kiran West

Der US-Amerikaner John Neumeier zählt zu den bedeutendsten Choreographen der Gegenwart. In seiner Tätigkeit als Ballettdirektor und -intendant machte er das Hamburg Ballett zu einer der führenden deutschen Ballettcompagnien. Internationale Anerkennung erwarb sich John Neumeier durch die Zusammenführung der Ballett-Tradition mit neuen, zeitgenössischen Formen. Mit großem Engagement widmet sich John Neumeier der Nachwuchsförderung. 1978 gründete er die Ballettschule des Hamburg Ballett. 2011 gründete John Neumeier das Bundesjugendballett, dem er als Intendant vorsteht. John Neumeier ist zweifacher Träger des Bundesverdienstkreuzes und seit 2003 Ritter der Ehrenlegion; in Japan wurde ihm der Kyoto-Preis verliehen. Die 2006 von ihm errichtete Stiftung John Neumeier, hat es sich zur Aufgabe gemacht, sein Oeuvre zusammenzufassen und seine Sammlung für die Zukunft zu sichern.

www.hamburgballet.de

Intendant und Choreograph

Kevin Haigen

© Kiran West

Kevin Haigen ist Künstlerischer und Pädagogischer Leiter des Bundesjugendballett. Er absolvierte seine Ausbildung an der Schule des American Ballet. Nach Engagements beim American Ballet Theatre und dem Stuttgarter Ballett kam er 1976 zum Hamburg Ballett, um mit John Neumeier zu arbeiten. Ab 1984 tanzte er beim Nederlands Dans Theater, 1985 ging er als Erster Solist, Ballettmeister, Lehrer und Choreograf zu den Ballets de Monte Carlo, 1986 zum London Festival Ballet, 1988 zum Béjart Ballet Lausanne und kehrte 1991 zurück nach Hamburg. Als Erster Ballettmeister des Hamburg Ballett und Ballettpädagoge der angegliederten Schule unterrichtet er international und betreut weltweit Einstudierungen von John Neumeiers Balletten. Für die Koproduktion Bundesjugendballett trifft Shakespeare mit dem Ernst Deutsch Theater wurde Kevin Haigen mit dem Theaterpreis Hamburg – Rolf Mares 2019 ausgezeichnet. Am meisten inspiriert ihn jedoch die derzeitige Entwicklung seiner Arbeit: Kreative Denker und Macher zu unterrichten und zu vermitteln, dass die Kunst des Balletts eine Reise ist, die niemals endet.

Künstlerischer und Pädagogischer Leiter

PROGRAMM

Es ist seit vielen Jahren ein absoluter Publikumsliebling bei Young Euro Classic: das von John Neumeier gegründete Bundesjugendballett. Auch in diesem Jahr laden die acht internationalen Tanz-Talente mit Musik-Ensemble zu einem außergewöhnlichen Abend ein. Unter der künstlerischen Leitung von Kevin Haigen präsentieren die jungen Künstler*innen Choreografien aus dem bestehenden Repertoire sowie neue Kreationen zu live interpretierten kammermusikalischen Werken verschiedenster Epochen. Kommen Sie mit in eine magische Welt voller wunderbarer Bilder und Klänge.

 

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Not readable? Change text.